Richtig online bewerben 2016

Mit Know-how und kostenlosen Tools zur überzeugenden Online-Bewerbung

2., überarbeitete und erweiterte Auflage

 

 

Hinweis für Endverbraucher: Wir betreiben keinen eigenen Webshop. Die Taschenbuch-Ausgabe von "Richtig online bewerben 2016" ist formal im Anaximander Verlag erschienen. Sie können diese Ausgabe im Buchhandel oder bspw. bei Amazon erhalten. Unten rechts haben wir Ihnen einen Link eingebaut (Text: "Amazon.de"), mit dem Sie direkt zu Amazon weitergeleitet werden.

 

 

Artikelmerkmale Print-Ausgabe (Taschenbuch):

 

Thema: Bewerbung - Allgemeine Bewerbungsratgeber

Verlag der Print-Ausgabe: Anaximander Verlag

Verfasser: Alexander Sprick

Auflage: 2.

Erscheinungsdatum: 19. April 2016

Format: Taschenbuch

ISBN: 3000529705

ISBN-13: 978-3000529702

Seitenzahl: 206

Sprache: Deutsch

Abmessungen: 12,7 cm x 1,2 cm x 20,3 cm

Preis Taschenbuch: 9,99 EUR

 

 

Leseprobe:

 

Am Ende dieser Seite finden Sie im PDF-Format eine kleine Leseprobe von "Richtig online bewerben 2016".

 

Wir haben Ihnen unter anderem die folgenden Auszüge bereitgestellt:

  • Inhaltsverzeichnis
  • Verzeichnis der Checklisten
  • Auszug Buchtext
  • Stichwortverzeichnis


Die klassische Bewerbung auf Papier stirbt aus

 

"Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellung, Eintritts-Termin) senden Sie bitte per E-Mail an..."

 

Solche oder ähnliche Formulierungen finden sich immer häufiger in Stellenausschreibungen bzw. Stellenanzeigen. Bei vielen Unternehmen sind Online-Bewerbungen inzwischen zum Standard im Bewerbungsprozess geworden. Einige große deutsche Arbeitgeber akzeptieren sogar überhaupt keine Bewerbungsmappen aus Papier mehr.

 

Wenn von einer Online-Bewerbung gesprochen wird, so ist entweder eine E-Mail-Bewerbung oder eine Formular-Bewerbung auf der Website eines Unternehmens gemeint.

 

Online-Bewerbungen führen im Unternehmen grundsätzlich zu Zeitersparnis und Kosteneffizienz. Doch sie bieten den Personalern noch mehr Vorteile. Alexander Sprick, Personalberater aus Rinteln: "Gerade die Formular-Bewerbung auf der Firmen-Website ermöglicht es den Personalreferenten, Kandidaten (m/w) genau miteinander zu vergleichen. Bei dieser Form der Online-Bewerbung haben Kandidaten bzw. Kandidatinnen nämlich kaum Möglichkeiten, die eigene Bewerbung individuell zu gestalten. Die Formularfelder erwarten unerbittlich bestimmte Eingaben und werfen Fehlermeldungen aus, wenn diese nicht exakt erfolgen." 

 

Tipps für Ihre individuelle Online-Bewerbung

 

Ihre Bewerbung ist häufig der erste Eindruck, den der Wunsch-Arbeitgeber von Ihnen erhält. "Sich bewerben" heißt also, Werbung für die eigene Person und die eigenen Fähigkeiten zu machen. Anhand der soeben erhaltenen Bewerbung entscheidet Ihr Wunsch-Arbeitgeber in wenigen Minuten darüber, ob er Sie in die weitere Auswahl nehmen wird.

 

"In etlichen Seminaren, Workshops und Coachings treffe ich immer wieder auf Fach- und häufig sogar Führungskräfte, die ihr `Handwerk´, ihre eigentliche Tätigkeit, ausgezeichnet verstehen", so der Rintelner Headhunter und Autor des Buches "Richtig online bewerben 2016", Alexander Sprick. "Leider trifft das auf die eigene Bewerbung manchmal nicht wirklich zu. Gerade in Sachen `Selbstmarketing´ sind einige Bewerbungen zu verbessern bzw. optimieren. Viele Bewerber vergessen schlichtweg, dass sie in einem Wettstreit mit den Bewerbungen ihrer `Konkurrenten´ stehen."  

 

"Richtig online bewerben 2016": Einhaltung von Kriterien und Formalia

 

Wie bei der schriftlichen Bewerbungsmappe sind auch bei der Erstellung der Online-Bewerbung bestimmte Formalia, Kriterien und Standards einzuhalten, um eine wirklich überzeugende Bewerbung zusammenzustellen. Des Weiteren sind einige technische Fallstricke zu umgehen. 

 

Lernen Sie in diesem praxisorientierten Ratgeber, wie Sie die Kriterien der Unternehmen erfüllen - Schritt für Schritt.

 

Bewerber und Bewerberinnen sollten online die gleiche Sorgfalt walten lassen wie bei der klassischen Bewerbung. Bitte bedenken Sie, dass bereits kleine Fehler ein vorschnelles Ausscheiden aus dem Bewerbungsprozess bedeuten können.

 

Ein Beispiel von Alexander Sprick: "Ich bekomme des Öfteren E-Mail Bewerbungen von Kandidaten oder Kandidatinnen, die `sehr gute´ EDV-Kenntnisse angeben. Wenn ich mir dann die Formatierungen der Dokumente ansehe oder feststelle, dass die als E-Mail-Anhang versandten Dateien noch nicht einmal in das PDF-Format umgewandelt werden konnten, dann kann ich die tatsächliche Qualität der angegebenen Kenntnisse bereits recht gut einschätzen." Und weiter: "Um auf solche Unzulänglichkeiten hinzuweisen und entsprechende Tipps und Anleitungen zu geben, habe ich `Richtig online bewerben´ geschrieben." 

 

Verwendung von kostenlosen Werkzeugen, Tools und Freeware

 

Personalberater Alexander Sprick: "Mir war es wichtig, dass auch Arbeitssuchende, Studenten, Auszubildende und Schüler, also Personen mit eher schmalem Budget dazu in die Lage versetzt werden, eine richtig gelungene Online-Bewerbung zu verfassen." 

 

Aus diesem Grunde wurden bereits in der ersten Auflage von "Richtig online bewerben", die im Jahr 2014 erschienen war, neben den gängigen "Office"-Paketen vorrangig kostenlose Werkzeuge, Tools und Freeware-Lösungen vorgestellt, so dass auch ohne Einsatz von teuren Software-Lösungen nahezu "perfekte" Online-Bewerbungen erstellt werden konnten. Dieser Trend setzt sich in der zweiten Auflage fort, wobei zusätzliche Tools aufgenommen wurden, die die Arbeit erleichtern. Selbstverständlich werden ausschließlich seriöse Fundstellen angegeben, wo Sie die Freeware kosten- und virenfrei herunterladen können.

 

Sie haben bereits eine Online-Bewerbung erstellt, die lediglich optimiert werden soll? Oder die Anhänge Ihrer Online-Bewerbung sind zu groß geraten? Kein Problem - auch vorhandene Online-Bewerbungen können mit den vorgestellten Werkzeugen überarbeitet und optimiert werden.

 

"Richtig online bewerben 2016": Tipps und Checklisten für Ihren Erfolg

 

Doch damit nicht genug: Die zweite Auflage von "Richtig online bewerben" geht über die rein technischen Anregungen hinaus.

 

Alexander Sprick: "Zu der Erstauflage erhielt ich das Feedback, doch aus Sicht eines Personalberaters weitere Hinweise und Tipps zu geben und insbesondere den Ablauf des Bewerbungsprozesses zu verdeutlichen. Deshalb habe ich die zweite Auflage um etliche inhaltliche und fachliche Tipps erweitert, die Sie dazu in die Lage versetzen, eine individuell überzeugende Bewerbung zu erstellen."

 

Und weiter: "Recruiter merken recht schnell, ob es sich bei der vorliegenden Bewerbung um eine Standardversion handelt oder ob gar eine Mustervorlage verwendet wurde. Deshalb nenne ich in meinem Ratgeber zwar etliche Formulierungstipps - gebe aber bewusst keine `Mustervorlagen´ zum Download an."

 

"Richtig online bewerben 2016" soll Sie nicht nur bei der Erstellung der Online-Bewerbung unterstützen, sondern auch beim Sezieren der Stellenanzeige, beim Telefon- bzw. Skype-Interview und im Rahmen des eigentlichen Vorstellungsgesprächs helfen. Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie Sie sich optimal und individuell präsentieren, um zu "punkten" - sowohl im Rahmen Ihrer E-Mail-Bewerbung als auch in Business-Netzwerken wie beispielsweise bei XING.

 

In 2016 geht der Trend im Rahmen von Bewerbungen Richtung visueller und bunter Gestaltung. So gibt es im Internet Tools, die es Bewerbern und Bewerberinnen ermöglichen, illustrierte Lebensläufe mit Informationsgrafiken zu erstellen. Hier empfiehlt Alexander Sprick: "Man sollte sich verdeutlichen, um welchen Job es sich handelt bzw. in welcher Branche man sich bewirbt. In Kreativ-Branchen kann man sicherlich mit einer solchen Bewerbung überzeugen. Gerade in klassischen Branchen oder mittelständischeren Strukturen sind die Personalreferenten mit solchen Bewerbungen überfordert. Oftmals kommen dann die eigentlichen Informationen beim Personaler gar nicht an oder er/sie kann oder will sie nicht richtig interpretieren."

 

Das Ziel von "Richtig online bewerben 2016" besteht darin, dass Sie als Verfasser Ihrer eigenen Bewerbung sich im Ergebnis erfolgreich von anderen Bewerbern bzw. Bewerberinnen abgrenzen können und so Ihr Ziel erreichen.

 

Dafür wünschen wir vom Anaximander Verlag Ihnen viel Erfolg!


 

 

Inhalt:

 

1.Vorwort

2. Benötigte Software

3. Einführung

4. Vor der Bewerbung

5. E-Mail-Bewerbung versus Online-Bewerbungsformular

6. E-Mail-Bewerbung

6.1. Anschreiben

6.2. Lebenslauf

6.3. Arbeitszeugnisse

6.4. Deckblatt

6.5. Nachbearbeitung: Meta-Daten entfernen

6.6. Versand

7. Online-Bewerbungsformulare

8. Business-Netzwerke: XING

9. Online-Reputation

10. Ausblick und Resümee

11. Stichwortverzeichnis

 

 

 

 

 

Checklisten:

 

Checkliste 1: Unternehmens- und Stellenanalyse

Checkliste 2: Anschreiben

Checkliste 3: Inhalt Deckblatt

Checkliste 4: Datenschutz/Datensicherheit

Checkliste 5: E-Bewerbertest

Checkliste 6: Telefoninterview

Checkliste 7: Skype-Interview

Checkliste 8: Die wichtigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

 

Über den Autor:

 

Der Ratgeber „Richtig online bewerben“ entstand sukzessive aus den Erfahrungen von Alexander Sprick, der einerseits als Personalberater Unternehmen bei ihrer Personalgewinnung unterstützt und der andererseits in zahlreichen Workshops und Seminaren an Bildungsträgern Bewerber (m/w) dabei unterstützt hat, ihre überzeugende Online-Bewerbung zu erstellen. 

 



 

 

Artikelmerkmale Print-Ausgabe (Taschenbuch):

 

Thema: Bewerbung - Allgemeine Bewerbungsratgeber

Verlag der Print-Ausgabe: Anaximander Verlag

Verfasser: Alexander Sprick

Auflage: 2.

Erscheinungsdatum: 19. April 2016

Format: Taschenbuch

ISBN: 3000529705

ISBN-13: 978-3000529702

Seitenzahl: 206

Sprache: Deutsch

Abmessungen: 12,7 cm x 1,2 cm x 20,3 cm

Preis Taschenbuch: 9,99 EUR

 

 

Leseprobe:

  • Inhaltsverzeichnis
  • Verzeichnis der Checklisten
  • Auszug Buchtext
  • Stichwortverzeichnis
Download
Richtig online bewerben 2016
Leseprobe, ISBN-13: 978-3000529702
Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.5 KB